Archiv der Kategorie: News

Hier findest du die aktuellen News der HELP-Bern.

Sportunfälle

Wisst ihr, was zu tun ist, wenn jemand einen Misstritt gemacht hat? Oder wie man richtig bei Nasenbluten handelt? All das haben wir an der Schnupperübung mit unseren Mitgliedern und einem guten Dutzend Schnupperlis angeschaut. Nun wissen alle, was sie beim nächsten Unfall auf dem Pausenplatz oder im Sportunterricht machen können.

Schnupperübung am 24. März

Warst du schon mal in einer Notsituation und wusstest nicht was tun? Wissen, was bei einem Notfall zu tun ist, ist wichtig und kann Leben retten, dazu macht es grossen Spass es zu lernen! Komm doch zu unserer nächsten Schnupperübung und lerne uns kennen!

Wann: Donnerstag, 24. März von 18.30 bis 20.00 Uhr
Wo:  Kirchgemeindehaus der Markuskirche Bern
Wer: Alle interessierten Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren

Wichtig: Aufgrund der noch immer aktuellen Corona-Situation müssen sich alle anmelden. Wir empfehlen das Tragen einer Maske.

Melde dich bitte kurz über das Kontaktformular (im Menu unter „Kontakt“) mit deinen Kontaktangaben, wenn du an die Schnupperübung kommst. Wenn du dann nicht kommen kannst, aber gerne ein anderes Mal kommen möchtest, ist das kein Problem; melde dich einfach bei uns.

Lernen Leben zu Retten – BLS-AED Teil 1

Bei der ersten unserer beiden Übungen zum Thema BLS-AED schauten wir uns die korrekte Herzdruckmassage und die Verwendung eines Defibrillators an. Zusätzlich machten wir uns Gedanken dazu, was die Gründe sein könnten, dass eine Person einen Herzstillstand erleidet. Passend dazu gab es ein Fallbeispiel mit einem Stromunfall, bei welchem wir das gerade gelernte Wissen umsetzen konnten. Natürlich lockerten wir das ganze mit einem Spiel auf, welches uns ganz schön zum Lachen brachte:)

Zämä ga Schlöfle

Es war wieder ein reiner Plauschanlass an der Reihe, bei welchem wir gemeinsam Schlittschuhlaufen gegangen sind. Wir trotzten den widrigen Bedingungen bei leichtem Nieselregen, dafür hatten wir die Eisbahn zeitweise nur für uns alleine:) So konnten wir mal ausgiebig miteinander reden, was manchmal bei den Übungen doch etwas schwierig ist. Auf all Fälle hatten wir unseren Spass dabei, unsere Runden über das Eis zu drehen!

Haushaltsunfälle

Treppenstürze, Schnittverletzungen oder Insektenstiche – das Thema unserer letzten Übung waren Haushaltsunfälle. Nach einem Zeitungslesen haben wir die häufigsten Unfallarten im Haushalt kennengelernt und danach durften wir gegenseitig die korrekte Wunddesinfektion und das Auftragen von Pflastern üben. Am Schluss konnten wir unser Wissen in einem Fallbeispiel zum Thema Augenspülung anwenden.

Weihnachts-Spieleabend

Ligrettokarten, Werwölfe und Black-Stories – darum ging es an unserer diesjährigen Weihnachtsübung. Wir haben aufgrund der aktuellen Pandemielage kurzerhand entschieden unser traditionelles HELP-Weihnachtsessen in einen gemütlichen Spieleabend umzuwandeln und konnten einen lustigen Abend miteinander verbringen. Am Schluss gab es für jeden ein „Chlouseseckli“ mit einer kleinen Überraschung zum nach Hause nehmen.

Wir freuen uns auf ein spannendes neues HELP-Jahr und wünschen in der Zwischenzeit allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Notfälle bei Kleinkindern

Das Thema unserer letzten Übung war „Notfälle bei Kleinkindern“. Kinder sind nicht einfach kleine Erwachsene, deshalb ist auch die Erste Hilfe etwas anders. Wir schauten uns einige klassische Notfälle bei Kleinkindern an, so z.B. warum Kinder häufiger etwas verschlucken und was dann zu tun ist.

Von der Theorie hin zur Praxis

Diesmal ging es nur um die praktische Anwendung der Ersten Hilfe. In mehreren Fallbeispielen konnten unsere Helpis zeigen, was sie alles können. Sie haben das wirklich super gemeistert, sei es jetzt das Versorgen einer stark blutende Wunde mittels Druckverband oder den verletzte Knöchel zu kühlen und einzubinden. Vom jeweils anschliessenden Feedback konnten alle profitieren. Wir Leiterinnen sind stolz auf euch:)

Besuch der REGA beim Flughafen Belp

Der Rote Retter am Himmel, die Rega, wurde am vergangen Montag von unseren Helpis genauer unter die Lupe genommen. In der Rega Basis Bern konnten wir den H145 von allen Seiten betrachten und uns wurde das Equipment genaustens erklärt. Wir erfuhren auch wie die Regabasen in der Schweiz verteilt sind und dass die Rega mit ihren Flugzeugen auch im Ausland unterwegs ist. Als Highlight des Besuchs hat uns der Notarzt gezeigt, welche medizinische Ausrüstung die Crew im Helikopter in den Rettungsrucksäcken mit auf Einsätze nimmt.

Schnupperübung erfolgreich durchgeführt

Mit einer kurzen Vorstellungsrunde und einem Einstiegsspiel zu den Notrufnummern ging es direkt praktisch weiter. In 2 Gruppen aufgeteilt schauten wir das Ampelschema, die stabile Seitenlage und die Reanimation an. Die Kids machten es wirklich prima, obwohl es meistens erst das allererste Mal war! Da sieht man mal wieder, wie einfach Erste Hilfe ist und Leben retten definitiv keine Alterfrage ist! Auch das Fallbeispiel am Schluss wurde von den Schnupperlis super gelöst. Falls auch du mal vorbei kommen willst, dann melde dich bei uns;)