Archiv der Kategorie: News

Hier findest du die aktuellen News der HELP-Bern.

Spieleabend

„Verdächtigt als Werwolf, aufgrund komischer Geräusche mitten in der Nacht“ Etwa so tönte es bei unserem ausgelassenen Spieleabend. Es wurde gespielt, pantomimisch dargestellt, beschrieben, geraten, verdächtigt und vor allem viel gelacht:)

Praxistraining

„Praxistraining“ , das war das Thema unserer Übung. Der Abend wurde mit diversen Fallbeispielen gefüllt, in welchen die Helpis zeigen konnten, was sie alles können. Vom Schlaganfall zur Augenverletzung, über Rückenverletzung bis hin zum Stromunfall war alles dabei. Alles wurde souverän gemeistert, es zeigte sich einmal mehr „Helfen ist keine Altersfrage!“

Retten und Bergen

An unserer Schnupperübung zum Thema „Retten & Bergen“ schauten wir mit einigen Schnupperlis und unseren Helpis an, wie wir Patient:innen transportieren können. Gestartet sind wir mit einer Tragestaffette, in welcher bereits einfach Techniken angewendet wurden. Anschliessend konnten wir bei einem Postlauf den Rettungsgriff, das Spine-Board und die Schaufelbahre genauer kennenlernen und direkt ausprobieren. Alle waren sehr motiviert dabei und wir hoffen, dass alle ebenso viel Freude hatten wie wir:)

Schnupperübung am 27. Oktober

Warst du schon mal in einer Notsituation und wusstest nicht, was tun? Wissen, was bei einem Notfall zu tun ist, ist wichtig und kann Leben retten, dazu macht es grossen Spass es zu lernen! Komm doch zu unserer nächsten Schnupperübung und lerne uns kennen!

Wann: Donnerstag, 27. Oktober von 18.30 bis 20.00 Uhr
Wo:  Kirchgemeindehaus der Markuskirche Bern
Wer: Alle interessierten Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren

Melde dich bitte kurz über das Kontaktformular (im Menu unter „Kontakt“) mit deinen Kontaktangaben, wenn du an die Schnupperübung kommst. Wenn du dann nicht kommen kannst, aber gerne ein anderes Mal kommen möchtest, ist das kein Problem; melde dich einfach bei uns.

Krampfanfälle

Was ist ein Krampfanfall? Ist ein Krampfanfall immer gleich Epilepsie? Was für Arten gibt es? Wie sieht ein Krampfanfall aus? Was kann ich als Erste-Hilfe-Massnahme machen?🤔 All diese Fragen stellten wir uns gestern an der Übung. Könntest du all diese Fragen beantworten?

Gute Infos zu Epilepsie inkl. Erklärvideos findest du bei der Schweizerischen Epilepsie-Liga (www.epi.ch)

Quer durchs Quartier

Wir hatten unseren Spass bei einer Schnitzeljagd. Unterwegs mussten wir diverse Rätsel lösen, um an unsere neuen Koordinaten zu gelangen, damit wir den nächsten Posten finden konnten. Zusätzlich waren „Chaos-Karten“ im Spiel, wodurch das ganze noch interessanter wurde. So verbringt man gerne einen Sommerabend:)

Hitze und Wärme

Passend zum aktuellen Wetter befassten wir uns diesmal mit der Problematik von warmem, sonnigen Wetter. So lernten wir, wie Verbrennung eingeteilt werden oder was ein Hitzschlag ist. Interaktiv wurden Plakate gestaltet, genauso wie alles in Fallbeispielen geübt. Weisst auch du, wie man einen Sonnenstich erkennt? Oder wie man bei Verbrennungen Erste Hilfe leistet?

BLS-AED Teil 2

Beim 2ten Teil zum Thema BLS-AED schauten wir uns die Beatmung genauer an und auch die Reanimation von Babys und Kleinkindern. Wichtig (nicht nur da!) ist der Eigenschutz, da gibt es Hilfsmittel um diesen zu erhöhen, aber wenn es einen „gruuset“, dann lieber einfach nur drücken statt nichts machen😉 Zur Auflockerung konnten wir wiedermal den „Gordischen Knoten“ machen, auch wenn wir diesen nicht immer entknoten konnten.

Bowlingabend

An der letzten Übung waren wir Bowling spielen! Wir haben versucht mit den Bowlingkugeln möglichst viele Kegeln umzuwerfen und haben schliesslich sogar einige „Strikes“ und „Spares“ geschafft. Die Zeit ist wie im Flug vorbei und es hat allen so viel Spass gemacht, dass die Helpis am Schluss gar nicht mehr nach Hause wollten.

Besuch der Kantonspolizei Bern

Vor kurzem durften wir der Polizeiwache Waisenhaus einen Besuch abstatten. Nach einer Einführung inkl. Film durften wir diverse Sachen anschauen und ausprobieren. Wusstet ihr, dass es neben Drogen- auch Geldspürhunde gibt? Oder woher die Einsatzgruppe Krokus ihren Namen hat? Nach dem Vortrag durften wir die Materialausstattung eines Polizeiautos kennenlernen und die persönliche Schutzausrütung anprobieren. Die Schutzwesten sind ganz schön schwer! Auch die Gefängniszellen durften wir anschauen und im Schiesskeller konnten wir bei Flackerlicht und lauter Musik selbst austesten, wie schwierig es ist zu erkennen, ob jemand eine Waffe trägt oder nicht. Das war nicht so einfach wie gedacht… Anhand der vielen Fragen und den glücklichen Gesichtern hatten alle viel Spass:) Mal wieder ein sehr interessanter und gelungener Ausflug!